Wiener Schule für Kunsttherapie
Samstag 27.08.22, 10:00 - 18:00
und Sonntag 28.08.22, 10:00 - 16:00
 
leben formen Lebensformen
 
 

Wir nehmen das eigene Leben als sich dauernd im Wandel befindliche Skulptur wahr. Fragen zu den Qualitäten der Veränderungen im Leben bringen uns dabei der Vorstellung des Lebens als wandelbare Skulptur näher. Über Körperwahrnehmungs- und Bewegungsübungen spüren wir uns selbst und werden sensibilisiert für elementare Bewegungsformen, wie entfalten und zusammenfalten, wachsen und vergehen ..... Ein Gewand aus dem eigenen Kleiderkasten wird analog zu den Entwicklungen der eigenen Lebensform transformiert in ein künstlerisches Objekt. Es wird verändert durch Wegnehmen, Hinzufügen, Umformen, Auftrennen, Neuordnen ..... Auch eine Fotoarbeit mit dem Handy/ Fotoapparat, sowie Collage oder Rauminstallation sind möglich. 

Im Workshop werden/t Sie/Ihr ermutigt, Euch zu trauen, mit bisher nicht verwendeten Techniken/ Werkstoffen/ Vorgangsweisen zu experimentieren und zu spielen. 
Einige Beispiele von Künstler:innen, die mit Alltagsobjekten als Ausgangsform ihrer Kunst arbeiten, werden gezeigt und ein Austausch darüber kann stattfinden, was in diesem Transformationsprozess geschieht. 
Jede/r filtert heraus, was aus jetziger Sicht als das Wesentliche in den Veränderungsprozessen im Leben wahrgenommen wird und findet zu einer adäquaten Ausdrucksform. 

Mitzubringen ist: ein Kleidungsstück aus eigenem Kleiderkasten mit oder ohne Bedeutung, eventuell weitere Materialien/Objekte, die für die Umwandlung des Kleidungsstückes in ein künstlerisches Objekt benötigt werden, eventuell Fotoapparat. Vorhanden sind Nähzeug, Stoffreste, Knöpfe, eine Nähmaschine, Papier, Stifte.


Gabriele Lucie Freudenreich (*1963) lebt als bildende Künstlerin, T ́ai Chi Kineo- Trainerin und Kunsttherapeutin in Wien.

Sie arbeitet sowohl einzeln, als auch kollaborativ mit anderen Künstler:innen. Ein wesentlicher Teil ihrer Arbeit sind Gespräche mit Menschen aus kunstfernen Kontexten, die sie in Büchern und Audioarbeiten veröffentlicht. Ihre Fragen, Forschungen und künstlerischen Arbeiten kreisen um die Wahrnehmung von Veränderungsprozessen in Arbeit und Leben.

 

 

Teilnahmegebühr: 210 Euro inklusive Materialien
 

 

Anmeldung:   wsk@kunsttherapie-schule.at

 
 
Ort:   Wiener Schule für Kunsttherapie, Hannovergasse 13-15/5/R01, 1200 Wien

 

 

Anmeldungskonditionen:
Ihre verbindliche Teilnahme bestätigen Sie bitte mit der Überweisung der Veranstaltungskosten (Eingangsdatum spätestens 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn) auf die Bankverbindung Unicredit Group, lautend auf: 
Wiener Schule für Kunsttherapie, IBAN: AT 87 1200 0004 7900 1000, BIC: BKAUATWW

Storno- und Haftungsbedingungen: 
Bei Rücktritt von der Anmeldung bis spätestens 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird die Hälfte des Betrages, ab dem 2 Tag vor Veranstaltungsbeginn oder Nichtteilnahme an der Veranstaltung die gesamte Seminargebühr als Stornogebühr einbehalten. Jede/r Teilnehmer/In handelt eigenverantwortlich und entscheidet für sich selbst inwieweit er/sie sich auf die angebotene Prozesse einlässt. Für Schäden an Eigentum und Gesundheit wird nicht gehaftet.