Wiener Schule für Kunsttherapie

Dienstag, 14.09.2021 von 18:00 - 20:00 Uhr

 

INFORMATIONSABEND

 

An diesem Abend stellen Ihnen Dozentinnen der Wiener Schule für Kunsttherapie Inhalt und Struktur unserer Ausbildung zur/zum phronetischen Kunsttherapeuten/in vor, und Sie haben Gelegenheit und Zeit, Ihre speziellen Fragen zur Ausbildung zu stellen und persönlich beantwortet zu bekommen.

Kostenfrei.

 

 

Dozentinnen:  Martina Toman und Regina Lemmerer

Anmeldung:    über das Büro der WSK

                wsk@kunsttherapie-schule.at oder +43 (1) 315 65 31

 

Ort:    Wiener Schule für Kunsttherapie, Hannovergasse 13-15/5/R01, 1200 Wien

 

Folgetermin: 5.10. von 18:00 - 20:00

Donnerstag, 23.09.2021 von 18:00 - 20:00 Uhr

 

DIE NEUROWISSENSCHAFT HINTER DER KUNSTTHERAPIE / GASTVORTRAG

 

 

Im Bereich der psychischen Gesundheit behaupten wir, mit etwas zu arbeiten, das wir "the mind" (der Geist_Die "Seele") nennen, aber wie definieren wir es? Was sind die funktionellen Strukturen dahinter und was sind die therapeutischen Implikationen der kunsttherapeutischen Wirkungen in die Gehirnstrukturen? Wie kann die Kenntnis des Gehirns unsere Arbeit mit unseren Klientinnen und Klienten definitiv verbessern?

In diesem Vortrag werden wir einen praktischen Überblick über die Neurowissenschaften erhalten, und anhand von Fallstudien die Bedeutung des Gehirns im Heilungsprozess veranschaulichen.

Vortrag für Pädagog*innen, Ergotherapeut*innen, Personen die kreativ mit Kindern und Jugendlichen arbeiten

 

Sandra Velasquez, Klinische- und Gesundheitspsychologin sowie Kinder-, Jugend- und Familienpsychologin

 

 

Teilnahmegebühr: 25 Euro

 

 
Die Veranstaltung findet über Zoom statt

 

 

 

Anmeldungskonditionen:
Ihre verbindliche Teilnahme bestätigen Sie bitte mit der Überweisung der Veranstaltungskosten (Eingangsdatum spätestens 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn) auf die Bankverbindung Unicredit Group, lautend auf: 
Wiener Schule für Kunsttherapie, IBAN: AT 87 1200 0004 7900 1000, BIC: BKAUATWW, 

Storno- und Haftungsbedingungen: 
Bei Rücktritt von der Anmeldung bis spätestens 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird die Hälfte des Betrages, ab dem 2 Tag vor Veranstaltungsbeginn oder Nichtteilnahme an der Veranstaltung die gesamte Seminargebühr als Stornogebühr einbehalten. Jede/r Teilnehmer/In handelt eigenverantwortlich und entscheidet für sich selbst inwieweit er/sie sich auf die angebotene Prozesse einlässt. Für Schäden an Eigentum und Gesundheit wird nicht gehaftet.

Samstag, 25.09.2021 von 10:00 - 17:00 Uhr

 

EINFÜHRUNGSSEMINAR

 

 

Im Einführungsseminar gewinnen Sie Einblick in die kunsttherapeutische Arbeit und erfahren Kunsttherapie in ihrer Wirkungsweise. Sie lernen die therapeutische Haltung basierend auf dem Menschenbild der Wiener Schule für Kunsttherapie kennen und können Fragen zu den kunsttherapeutischen Methoden und zum Ablauf der Ausbildung stellen. Unter anderem erhalten sie auch eine Einführung in die Arbeit mit dem Material Ton, die einen Schwerpunkt in unserer Ausbildung darstellt.

Bei Überschreiten der maximalen Teilnehmer*innenanzahl bieten wir einen weiteren Termin an.

 

Dozentinnen:  Regina Lemmerer und Martina Toman

 

Anmeldung:    über das Büro der WSK

                wsk@kunsttherapie-schule.at oder +43 (1) 315 65 31

 

Ort:   Wiener Schule für Kunsttherapie, Hannovergasse 13-15/5/R01, 1200 Wien

 

Kosten:   € 150,-

 

6 Stunden werden als kunsttherapeutische Gruppenlehrtherapie für die Ausbildung angerechnet

 

Mittwoch, 29.09.2021

Mittwoch, 06.10.2021

Mittwoch, 13.10.2021

immer von 18:00 - 21:00

 

 

GENAU SO, WIE ICH ES MAG - DIE ETWAS ANDERE MATERIALKUNDE

künstlerischer Workshop in drei Teilen

 

 

Acryl, Gouache, Kohle, Graphit, Buntstifte, Aquarellstifte, verschiedene Pinsel, Spachteln, Rollen etc. – jedes „künstlerische“ Material bringt spezifische Eigenschaften mit, die vom Hersteller genau beschrieben werden. Meist wählen wir unser Material aufgrund dieser allgemein bekannten Eigenschaften und finden im Gestalten unseren eigenen Umgang damit. Wir alle haben bestimmte Materialien, mit denen wir gerne gestalten. Womit zeichnen, malen, formen Sie am liebsten? Oder einmal anders gefragt: Wie mögen sie es gerne? Schnell, langsam, hart, weich, leise, laut, spitz, stumpf, porös oder kompakt? All das sind Eigenschaften, mit denen wir künstlerische Materialien auch beschreiben können. 

Begeben Sie sich an diesen 3 Abenden auf eine Forschungsreise - entdecken Sie dabei ihre eigenen Vorlieben und lernen sie die Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Materialien [neu] kennen. Vielleicht sind Sie bei der Verwendung eines Materials an Grenzen gestoßen und haben es noch nicht gewagt, diese zu überschreiten. Vielleicht gibt es ein Material, an das Sie sich bislang noch nicht herangewagt haben? Oder gibt es Materialien, die Sie aus „nicht-künstlerischen“ Bereichen kennen, die Sie gerne ins Bild bringen würden, aber noch nicht wissen, wie das gehen könnte? Die Wochen zwischen den Einheiten bieten Ihnen jeweils Gelegenheit, neu Entdecktes auszuprobieren und zu vertiefen.

Claudia Brandl-Linder: Freischaffende Künstlerin und Dipl. Kunsttherapeutin, ehem. Universitätsassistentin für Malerei

 

 

Teilnahmegebühr: € 210,- inklusive Materialien

 

Ort: Wiener Schule für Kunsttherapie, Hannovergasse 13-15/5/R01,1200 Wien

 

 

 

Anmeldungskonditionen:
Ihre verbindliche Teilnahme bestätigen Sie bitte mit der Überweisung der Veranstaltungskosten (Eingangsdatum spätestens 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn) auf die Bankverbindung Unicredit Group, lautend auf: 
Wiener Schule für Kunsttherapie, IBAN: AT 87 1200 0004 7900 1000, BIC: BKAUATWW, 

Storno- und Haftungsbedingungen: 
Bei Rücktritt von der Anmeldung bis spätestens 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird die Hälfte des Betrages, ab dem 2 Tag vor Veranstaltungsbeginn oder Nichtteilnahme an der Veranstaltung die gesamte Seminargebühr als Stornogebühr einbehalten. Jede/r Teilnehmer/In handelt eigenverantwortlich und entscheidet für sich selbst inwieweit er/sie sich auf die angebotene Prozesse einlässt. Für Schäden an Eigentum und Gesundheit wird nicht gehaftet.